Wolfgang Schwarz
21.06.2016

Regeln für ein sicheres Zuhause

Einbruchschutz, Ratgeber

Wussten Sie, dass fast die Hälfte aller Einbrüche zum Scheitern verurteilt sind, weil die entsprechenden Wohnungen bzw. Hauser richtig gesichert sind? Eine Statistik der Polizei belegt mit aussagekräftigen Zahlen dieses Ergebnis. Die meisten Einbrecher sind Gelegenheitsverbrecher. Sie sind nicht wie Profis mit schwerem Gerät unterwegs. Der Schlüsseldienst Frechen berät gerne, wie Sie Ihr Eigentum wirksam sichern können.

 

Sichere Türen mit uns als Ihren Spezialisten

Um das Haus zu sichern, sind einfach durch zu führende Regeln zu beachten: Mechanische Sicherungen an Wohnungs- und Haustüren, Terrassen- und Balkontüren sowie Fenstern.

Sicherheitsschloss mit SchlüsselUm diese Sicherungen zu knacken, benötigt ein Einbrecher viel Zeit. Außerdem verursacht es Lärm, der Nachbarn oder Passanten aufschrecken könnte.

Der Schlüsselnotdienst baut auch gerne ein sicheres Zusatzschloss mit zusätzlichem Sperrbügel in die Eingangstüre als Schutz ein. Einbrecher können die Türe nicht mehr einfach Aufstoßen.

Einbruchhemmende Schlösser, die einen besonders geschützten Profilzylinder haben, sollten mit einem Schutzbeschlag und zusätzlicher Abdeckung des Zylinders versehen sein.

Schließbleche, die im Mauerwerk verankert sind, erschweren ein Aufhebeln der Türen. Hintergreifhaken schützen wirksam gegen ein Aufhebeln im Bandbereich. Der Schlüsseldienst Frechen sichert Ihre Tür gerne auch komplett durch ein Querriegelschloss.

Sinnvoll ist auch der Einbau eines Weitwinkelspions in die Türe. Somit können Sie direkt sehen, wer vor der Tür steht. Trotzdem sollte die Tür immer nur mit vorgelegtem Sperrbügel geöffnet werden, um ein Aufstoßen zu verhindern. Einbruchhemmende Türen sollten auf jeden Fall immer ein wichtiger Aspekt bei Neubau oder Umbau eines Hauses sein.

Nicht nur die Haupteingangstür gilt es abzusichern. Auch Nebeneingänge benötigen eine gute Sicherung. Eine bewährte Sicherung sind auch Rollgitter oder Gittertüren, die von außen vor Terrassen oder Balkontüren angebracht werden. Sie haben den Vorteil, dass die Türen zum Lüften geöffnet bleiben können, aber trotzdem Schutz vor unliebsame Besucher bieten.

Der Schlüsselnotdienst in Frechen rät dringend davon ab, Schlüssel an irgendwelchen Verstecken zu hinterlegen. Einbrecher kennen mittlerweile jedes Versteck.

 

Wir sichern Ihre Fenster gegen Einbruch

Heutzutage bieten normale Rollläden aus Kunststoff keinen Schutz gegen Einbrecher. Als kleinen Schutz können Sie gegen das Hochschieben der Rollläden von außen gesichert werden.

→ Einbrüche finden vermehrt tagsüber statt.

Einbrecher bei Tag

Aus diesem Grund müssen die Fenster selbst mittels absperrbaren Zusatzsperren gesichert werden. Hiermit sind aber nicht absperrbare Fenstergriffe gemeint. Diese werden von Einbrechern einfach aufgehebelt. Wenn Sie das Haus verlassen, immer Fenster schließen. Ein gekipptes Fenster sieht ein Einbrecher als offenes Fenster und somit als Einladung an. Kellerfenster oder Lichtschachte müssen mit gut verankerten und sehr massiven Gittern abgesichert werden.

 

Zusätzliche Tipps für ein sicheres Zuhause

Bei all diesen zusätzlichen Absicherungen sollten nie die oberen Stockwerke vergessen werden.

Monteur tauscht Schloss ausEin einfaches Rank Gerüst oder die Mülltonne vor dem Haus sind hervorragende Kletterhilfen. Auch nicht ganz sportliche Einbrecher gelangen so in die oberen Stockwerke und finden oft ungesicherte Fenster vor.

Ein wichtiger Aspekt ist in jedem Fall eine gute Nachbarschaft. Sobald Sie eine verdächtige Situation bei Ihren Nachbarn bemerken, in jedem Fall den Notruf 110 wählen.

Wenn Sie diese Tipps berücksichtigen, dann sind Zuhause ziemlich sicher. Weitere Hilfe zum Thema Sicherheit für Ihr Zuhause finden Sie auch bei unserem Einbruchschutz Frechen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

01579 234 15 66